Grußwort JRK 31.10.2015

Sehr geehrter Herr JRK - Landesweiter Harp,
sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

ich bedanke mich für die Einladung an diesem heutigen Feiertag nach Mülsen. Der Jugendrotkreuz Landeswettbewerb der Stufe II findet in diesem Jahr in Sachsens größter Gemeinde statt. Als die ansässige Landtagsabgeordnete begrüße ich Sie und Euch auf das Herzlichste.

Das Jugendrotkreuz Sachsen - Anhalt und Sachsen führen heute gemeinsam den Landeswettbewerb durch. Den Dachverband, das Deutsche Rote Kreuz, darf ich als Ausrichter ebenfalls begrüßen.

Es bedarf für den reibungslosen Ablauf solch einer Großveranstaltung vor allem freiwilliges Engagement. Heute sind mehr als 110 Jugendliche aus 14 DRK - Kreisverbänden anwesend. Neben ihnen sind es die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus Sachsen und Sachsen  - Anhalt. Dies freut mich natürlich umso mehr, denn die finanzielle Förderung des Ehrenamtes ist das eine, die aktive Mitgliedschaft ist dann wieder etwas anderes.

Doch der Wettbewerb steht an diesem Tag ebenso im Mittelpunkt. Dabei haben Sie mehrere Kategorien gewählt. Der theoretische und der praktische Teil werden dabei geschickt kombiniert. Neben Rotkreuz Wissen, sozialem Engagement, werden auch musisch Kulturelle Fähigkeiten getestet, Geschicklichkeit in Sport und Spiel aber auch die Erste Hilfe Ausbildung. Dabei erstreckt sich der Wettstreit zwischen den Kreisverbänden über das gesamte Gebiet der Gemeinde Mülsen. Wie bereits gesagt: Sachsens größte Gemeinde.

Die ehrenamtliche Erste Hilfe ist ein zentraler Teil unserer funktionierenden Zivilgesellschaft. Nicht zuletzt durch die Mitarbeit in den Flüchtlingsunterkünften hat sich das DRK in bester Weise für den Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft in unserer Gesellschaft eingesetzt. 

Machen Sie weiter so und bleiben Sie gerade in der Jugendarbeit so aktiv und engagiert dabei. Dabei wünsche ich Ihnen alles Gute und einen erfolgreichen Wettbewerbsverlauf für uns alle.

Glück Auf
Kerstin Nicolaus